Mehrzweckhalle und andere Visionen

Neuchinger CSU auf Erkundungstour in Schwaig – Betreutes Wohnen ein wichtiges Anliegen

Oberneuching – Einen ersten Eindruck einer möglichen Neuchinger Mehrzweckhalle hat sich der CSU-Ortsverband in Schwaig verschafft. Franz Hellinger, Vorsitzender des FC Schwaig, und Bürgermeister Helmut Lackner zeigten den Neuchinger Gästen ihre Sporthalle und informierten über den Bau sowie das Energiekonzept.

2008-02-ea-2
Auf Erkundungstour: Die Neuchinger CSU mit Bürgermeister
Hans Peis (M.) besichtigte die Sporthalle Schwaig. FOTO: OLDACH
„Es ist eine reine Sporthalle. Für Neuching plädieren wir für eine kombinierte Nutzung. Aber die Größe der Schwaiger Halle ist mit unseren Vorstellungen ungefähr gleich. So haben wir viel Wissenswertes erfahren“, meinte CSU-Ortsvorsitzender Gerhard Kugler. Das Schwaiger Bauwerk ist kein kommunaler Bau, sondern wurde vom FCS geschultert. Die Kommune beteiligte sich mit einem Zuschuss und wirkte bei der Zusammenarbeit intensiv mit. Ob dies so auch in Neuching zu verwirklichen ist, muss allerdings erst noch geprüft werden.

Die Besichtigung der Turnhalle kombinierte der Ortsverband zugleich mit einem Workshop zur Kommunalwahl. Geschäftsstellen-Leiter Willi Listl informierte über Pflicht- und freiwillige Aufgaben der Gemeinde, Bundestagsabgeordneter Dr. Max Lehmer referierte zum Thema „Erfolg ist planbar – Du bist, was Du denkst“.

Dabei wurden auch Visionen erarbeitet, wie Neuching sich im Jahr 2020 präsentieren will. Bis dahin sollen realisiert sein: Mehrzweckhalle, Betreutes Wohnen, der Erhalt der dörflichen Struktur in den Ortsteilen, stabile kommunale Finanzen trotz der Realisierung der Projekte, ein funktionierendes Jugendzentrum, die Verdoppelung der Arbeitsplätze am Ort und der Erhalt der Schule.

Quelle: Erdinger Anzeiger vom 5. Februar 2008 do

Visit Us On Facebook